8. Mai bis 2. Juni 2018: alternative Veranstaltungstage

Sich bewusst den konservativen Ansichten in seiner Umgebung entgegen zu stellen, ist nicht immer einfach. Um so besser ist es seine Mitstreiter_innen zu kennen oder eben kennenzulernen. Vernetzung heißt das Zauberwort.

Sich kennen lernen und gemeinsam Ideen für die Zukunft entwickeln oder einfach eine Veranstaltung besuchen zu können, die sich entschieden gegen Diskriminierung, Rassismus, Antisemitismus und Sexismus stellt, dafür stehen die alternativen Veranstaltungstage im Mai 2018 im Elbsandsteingebirge.

Das Veranstaltungsformat ist dabei so unterschiedlich, wie inhaltlich breit gefächert mit Lesungen, Konzerten, geschichtlichen Vorträgen, Wanderungen mit Referent_innen, Workshops, gemeinsamem Klettern und und und. Von musikalisch bis literarisch, von Unterhaltung bis Politik ist für jeden und jede etwas dabei.